Heute erreichte mich eine beeindruckende Nachricht von Jörg Rickli (Startnummer 7) aus der Schweiz. Er hat kurzer Hand einen Spendenaufruf bei seinen Verwandten, Bekannten und Arbeitskollegen gestartet. Seine kühnsten Vorstellungen wurden dabei übertroffen. Er wird pro gelaufene Runde 18,00 Euro von seinen Leuten kassieren. Dazu kommen noch Extrabeträge von ca. 350,00 Franken. Die Gesamtsumme wird er nach dem VERTICALMARATHON dem „Kinderhospiz Löwenherz e.V.“ überweisen. Wenn er die gesamte Distanz (194 Runden) innerhalb des Zeitlimits von 15 Stunden schaffen sollte, werden ca. 3800,00 Euro nach Syke wandern. Mit diesem schönen Ziel vor Augen wird er das Rennen nach eigener Aussage sehr sorgfältig angehen und Risiken vermeiden. Jörg ist ein Sportsmann der seiner sozialen Orientierung manchmal sogar das Training unterordnet. Er hat mir aber versichert, dass er dennoch gut vorbereitet an den Start gehen wird.

Lieber Jörg, Danke!